Kategorie: Griechenland

Durch den Regenbogen kommt Farbe ins Bild

Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden jähen Bach des Lebens, hundertmal vom Gischt verschlungen und sich immer von neuem zusammensetzend, und mit zarter schöner Kühnheit ihn überspringend, dort wo er am wildesten und gefährlichsten braust.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

w1

w2

w3

w4

w5

w6

w8

w9

w7

Ausstellung in Chania von Manolis Anagnostakis

Anagnostakis studierte zunächst Medizin an der Aristoteles-Universität Thessaloniki und praktizierte später als Radiologe. Während des Zweiten Weltkriegs und den sich anschließenden Bürgerkriegen war er aktives Mitglied der Widerstandsbewegung. Nachdem ihn ein Militärgericht zum Tode verurteilt hatte, verbrachte er viele Jahre in Haft und im Exil.

Seine Laufbahn als Schriftsteller begann er 1944 mit Artikeln in der Zeitschrift Xekinima. 1945 erschien unter dem Titel Epoche I ein erster Gedichtband. Weitere Bände dieses Zyklus folgten 1948 und 1951. Eine zweite Gedichtreihe veröffentlichte er zwischen 1956 und 1962.

Seine Werke wurden von Komponisten wie Mikis Theodorakis, Thanos Mikroutsikos, Angeliki Ionatou und Michalis Grigoriou vertont.

Informationen bei Wikipedia gefunden

b1

b2

b3

b4

b5

b6

b7

b9

b10

b8