35 Gedanken zu „Das Kloster der Herrin (Kera) Kardiotissa

    1. It is very beautiful there.In Wikipedia I could find these informations :references to it are made in manuscripts dating from the early fourteenth century.[1] The monastery was named after an old icon of Theotokos that according to tradition was miraculous. That icon was stolen in 1498 by a wine merchant and transferred to Rome where it is now permanently enshrined in the Church of St. Alphonsus near the Esquiline Hill.[2] The stolen icon was replaced by another one in 1735 that is also regarded as miraculous. During the Ottoman occupation of Crete, the monastery often served as a local revolutionary center and suffered several retaliatory attacks as a result. Thanks for your comment.I wish you a great weekend.

      Gefällt 1 Person

  1. wie schöööön! Ich glaube ich habe da eine Ikone gekauft von den Nonnen. Es war die Blütezeit meiner Griechenland-Reisen bis zu drei, vier Mal im Jahr bereiste ich das Festland von Nord bis Süd, Ost bis West und immer wieder verschiedene Inseln, Kreta, Rhodos, Zakynthos … „seufz“ in den Anfang 90er Jahren. Ich zehre noch heute davon,
    liebe Grüße
    Karl

    Gefällt 3 Personen

    1. ohhhh,Du hast aber viel gesehen.Ich freue mich schon auf Deine Berichte 🙂 Du hast doch sicherlich auch Photoalben 🙂 Wie es früher noch nicht Digitalkameras gab,häufte man unzählige Alben an 🙂 So wie ich.Doch ich schaue sie auch jetzt noch öfters an.Nun werden natürlich mehr Photos gemacht 🙂 Ich lass zur Zeit nur persönliche Photos ausdrücken .Ich wünsche Dir einen zauberhaften Sonntag.Liebe Grüsse aus Kreta

      Gefällt mir

    1. Lieber Marcus,das nehme ich als Kompliment auf 🙂 herzlichsten Dank.Man tut ,was man kann .Gestern war ich bei einer Fotoausstellung,und traf meinen zukünftigen Lehrer dort.Im Sommer fangen wir mit den Stunden an .Ich freue mich schon sehr darauf .Vor allem Nachtfotografie und Portaitfotografie möchte ich erlernen.Ich wünsche Dir einen wunderbaren Sonntag.Liebe Grüsse

      Gefällt 1 Person

  2. Sehr schoene Motive wieder, dein kleines Maeder’l sieht schon sehr abgekaempft aus,aber wenn man Assistentin ist ? Aber ihr zwei macht die Sache einzigartig, DANKE ! 🐩🐩🐩🐩 🐞🐞🐞🐞 ANNA.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Anna,das Kloster war unser erstes Highlight beim Ausflug,doch waren wir zuvor 3 einhalb Stunden im Bus 🙂 Im Kloster war es sehr heiss,zum Glück hatte der Bus Air Condition,und somit verbrachten wir eine wunderbare Zeit.Die liebsten Grüsse<3 Ich wünsche Dir das Allerbeste,und viele,viele Bussis ❤

      Gefällt mir

  3. Wie freundlich und schön sind diese Klosteranlagen doch, im Vergleich zu unseren düsteren und für mich bedrückende Kirchen!
    Wenn ich die Bilder betrachte geht es in diesen Klöstern um das Leben und um das Wachsen und Gedeihen! Natürlich spielt das Klima das Inselleben bestimmt eine große Rolle, denke ich mal!

    Jeannette Du hast wieder wunderschöne Impressionen geteilt, danke dafür!❤❤❤❤

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

      1. Wenn ich im Sommer in Österreich sein werde,werde ich einmal unsere Klöster untersuchen und bewundern ❤ und Photos machen ❤ youpie somit wir auch den Kontrast sehen ,ich freue mich schon sehr darauf ….viele Bussis ❤

        Gefällt mir

    1. Liebe Anna-Lena.Ich bin immer begeistert von der Schönheit der Welt.So gross,so verschieden,so einzigartig.Man muss nur raus und das Erlebnis beginnt ❤ Ich wünsche Dir einen herrlichen Sonntag.Die liebsten Grüsse ❤

      Gefällt mir

  4. Das war für mich ein wunderbarer bilderreicher Spaziergang durch die architektonischen Besonderheiten des Klosters. Vor allen Dingen gefiel mir das sechste Bild von oben, wo man einen guten Gesamtblick bekommt. Nun haben wir auch sommerliches Wetter hier im Westen Kanadas und man kann die schöne Natur in ihrer ganzen Pracht genießen. Ganz liebe Grüße dir und deiner Familie auf Kreta!

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Peter ,herzlichsten Dank für Deinen aufschlussreichen Kommentar.Ich freue mich über Deine Worte.Das Kloster ist sehr gross.Es leben dort noch 7 orthodoxe Nonnen.Diese Informationen fand ich im Web : Das Kloster ist mit einer Legende verbunden und deswegen ist es zum Anziehungspunkt für viele Gläubiger geworden. Der Überlieferung zufolge wurde die Ikone der Panagia Kardiotissa – die als Wunder wirkende Ikone gilt und durch die das Kloster seinen Namen erhalten hat – dreimal von den Türken gestohlen und dreimal kehrte sie von alleine zurück. Das dritte Mal haben sie die Türken, der Legende nach, mit Ketten an einer Marmorsäule gebunden, die sie aber die Ikone auch mitnahm. Diese Säule aus der Legende steht heute auf dem Hof des Klosters und die Kette befindet sich neben der Ikone.In der Zeit, als Kreta zum Osmanischen Reich gehörte (17. bis 19. Jahrhundert), diente das Kloster als geheimer Treffpunkt und Schule für die griechische Bevölkerung.Doch noch so viel mehr könnte man aufzeigen….das Original der Ikone befindet sich nun in Rom,denn einem römischen Händler gelang es sie zu stehlen,und zwar ist sie in der Kirche des Erlösers und des heiligen Alfons von Liguori.Lieber Peter,ich wünsche Dir und Deiner Familie einen herrlichen sonnigen und warmen Sonntag.Die liebsten Grüsse

      Gefällt 1 Person

    1. Liebes Blumenmädchen,die Geschichte spürt man,so viel ist dort geschehen ,die Umgebung ist traumhaft,eine herrliche Aussicht.Ich wollte ein Armband kaufen,doch als ich die Nonne sah,spürte ich nicht Fröhlichkeit,und unterliess es.Ein anderes Mal an einem anderen Ort ❤ Viele Bussis ❤ Ich wünsche Dir eine zauberhafte Woche

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s