Mystisches Kreta

 

von mir gelesen 🙂

Τείχη
Χωρίς περίσκεψιν, χωρίς λύπην, χωρίς αιδώ
μεγάλα κ‘ υψηλά τριγύρω μου έκτισαν τείχη.
Και κάθομαι και απελπίζομαι τώρα εδώ.
Άλλο δεν σκέπτομαι: τον νουν μου τρώγει αυτή η τύχη·
διότι πράγματα πολλά έξω να κάμω είχον.
Α όταν έκτιζαν τα τείχη πώς να μην προσέξω.
Αλλά δεν άκουσα ποτέ κρότον κτιστών ή ήχον.
Ανεπαισθήτως μ‘ έκλεισαν από τον κόσμον έξω.
Κωνσταντίνος Π. Καβάφης (1863-1933)

Mauern
Ohne Rücksicht, ohne Mitleid, ohne Scham hat man starke, hohe Mauern rund um mich gebaut. Hier sitz‘ ich und verzweifle nun. Nur eins bedenk‘ ich: dass dies Geschick mir den Verstand verzehrt; denn draußen hatt‘ ich soviel zu vollbringen. Oh, als man die Mauern baute, warum gab ich bloß nicht Acht. Doch hörte ich nie den Lärm von Maurern, keinen Laut. Unmerklich hat man mir die Außenwelt versperrt.
Konstantinos Kavafis

img_1032

img_1030

img_1031

img_1029

img_1033

 

 

66 Gedanken zu „Mystisches Kreta

    1. Lieber Alois,herzlichsten Dank.Dieser Tag war ein Tag,der unvergeslich bleibt.Es schneite auf ganz Kreta,und als wir bei Kalatha vorbeifuhren ,sahen wir dieses Phänomen.Durch den Unterschied von der Temperatur des Meeres und der Luft enstand dieser Dampf.Es war mystisch.Die liebsten Grüsse in die Südsteiermark.Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in der südsteirischen Weinstrasse,auch Schilcherstrasse genannt 🙂 Obwohl ich keinen Alkohol trinke und immer einen wunderbaren,geschmackvollen Apfelsaft verköstige:)

      Gefällt mir

  1. Man kann es nicht glauben dass hier in ein paar Monate wieder Liegestühle stehen und von all dem nichts mehr zu sehen ist ! Gestern habe ich im Fernsehen wieder schlimme Berichte gesehen von den griechischen Inseln in der Ägäis gesehen wo Flüchtlinge fast erfrieren und in Zelten übernachten müssen. Unglaublich was hier passiert und die Welt schaut zu !!!! Man sollte sich als zivilisiertes Land schämen und als Europa !!! Viele Grüße Jeannette !!!

    Gefällt 3 Personen

    1. Lieber Manfred,gerade wurde ich davon informiert,dass ein Schiff des Militärs in die Region fährt,damit die Flüchtlinge dort unterkommen können.Viele Dörfer haben nun schon 5 Tage keinen Strom und kein Wasser .Gestern gab es sogar in Thessaloniki einen Stau ,der an die 7 Stunden wehrte.Viele Probleme durch den starken Winter bzw.Schneeeinfall.Gerade wurde mir weiteres Heizöl geliefert.Zum Glück,denn bis Ende Februar kann es noch zu starken Unwetter kommen.Obwohl es vor vielen Jahren einmal im März sehr viel schneite.Im Mai jedoch wird Sommer sein.Liebe Grüsse von der Insel

      Gefällt 2 Personen

    1. Herzlichsten Dank,liebe Christel.Nun wurde mir gerade Heizöl gebracht.Jetzt bin ich froh,denn das Wetter spielt heuer verrückt,ohne Regeln.Mir gefällt Kavafis,deswegen habe ich ein Gedicht von ihm gewählt 🙂 Diese Mauern sind natürlich metaphorisch gemeint,und somit kann jeder sich aussuchen,welche Mauern gemeint sind 🙂 Ich wünsche Dir einen wunderbaren Tag ❤ ❤ ❤ Die liebsten Grüsse

      Gefällt mir

  2. Ich hatte ganz vergessen, wie sich Griechisch anhört.
    Das hast du supergut gemacht, die Auswahl des Textes mit diesen naturgewaltigen Fotos. Und deine Stimme zu hören hat mir sehr gefallen.

    Danke für dieses Erlebnis, liebe Jeannette 🙂 .

    Gefällt 1 Person

    1. Das ist aber ganz lieb,Anna-Lena.Herzlichsten Dank.Dieser Tag war gewalt.Meine griechische Aussprache ist natürlich nicht die beste,ich habe einen starken österreichischen Akzent 🙂 Aber man bekommt eine kleine Idee vom Griechischen 🙂 Die liebsten Grüsse.Ich wünsche Dir das Allerbeste ❤

      Gefällt 1 Person

      1. ωραία – der Akzent hat sich bei dir auf den falschen Buchstaben gesetzt, liebe Jeannette. Fabelhafte Bilder. Das Gedicht liebe ich sehr. Ist die Übersetzung von dir? Ich möchte sie gern übernehmen.
        Wir haben hier nach heftigen Gewitterstürmen und Regen wieder Schönwetter, von Schnee keine Spur mehr. Kalt ist es freilich. Ich schau besser mal nach, wieviel Heizöl noch da ist….
        Allerliebste Grüße übers Meer hinüber zu euch! Gerda

        Gefällt 1 Person

      2. ja ,liebe Gerda Du hast recht ❤ jetzt sah ich es,besser immer alles zweimal lesen 🙂 Nein die Übersetzung ist nicht von mir,ich habe sie auf einer Webseite gefunden 🙂 Wie auch das Gedicht.Ich glaubte,dass es in ganz Griechenland geschneit hatte ;also bei Euch nicht .Ich wünsche Dir noch das Allerbeste für den Winter ❤ Die liebsten Grüsse

        Gefällt mir

  3. Das ist wirklich eine faszinierende Mystik bei Euch! Des einen Freud (Fotos gucken) des Anderen Leid!
    Wir haben hier in Deutschland Obdachlose, die erfrieren und sie werden hauptsächlich von privaten Initiativen versorgt! Sehr traurig ist das!
    Super, dass Ihr wieder heizen könnt! Seid beschützt!

    ❤❤❤❤Lg Babsi

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Babsi,heute scheint die Sonne,14 Grad.Sie wird viel Schnee schmelzen.Leider sind wieder Stürme am Abend angesagt.Ein harter ,unberechenbarer Winter heuer.Der Sommer war aussergewöhnlich lang,die Dürre gross,nun schneit es ,regnet es ,aussergewöhnlich viel.Man wird sehen,wie es weitergehen wird ❤ Danke ❤ für Deine Worte ,die wie Balsam sind ❤ Bis bald ❤ Viele Busserl.Pass auf Dich auf ❤

      Gefällt 1 Person

  4. Wie wunderbar diese Bilder! Haben Sie wirklich etwas unwirklich, als ob dieser Ort auf der Erde war nicht. Sie haben genommen der Geist der Natur, die seine Essenz. Sie sind sehr gut. Guten Tag, Liebe Jeannette und gute Woche in der kalten Kreta. 😀 😀 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marianne ❤ herzlichsten Dank für diesen traumhaften Kommentar.Ich freute mich sehr darüber.Ja,an diesem Tag entstanden auch die Photos vom vielen Schnee.Als wir nach hause fuhren,kamen wir bei Kalatha vorbei,und sahen DAS:Wie wenn es nicht wirklich wäre.Doch Deine Worte lassen die Bilder lebendig werden in dem Du sie benennst¨:Geist der Natur,wie schön.DANKE:Heute ,liebe ,Marianne hat es 14 Grad und die Sonne brennt,alles leuchtet in den intensivsten Farben.So wie in Sizilien ❤ Die liebsten Grüsse.Ich wünsche das Allerbeste ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Ich lebe in Nord-Italien, Sizilien ist weit, und in diesen Tagen ist es sehr kalt, in der Nacht in die Temperatur fällt mehr als 10 Grad unter Null, Tagsüber gibt es zwar eine wunderbare Sonnenschein Das leuchtet die Farben der Kampagne. Ich liebe Leben auf dem Kampagne denn das Leben weniger hektisch und Haben Sie noch Kontakt mit der Natur. Ich konnte nicht in der Stadt leben, wo ist es nicht mehr möglich, den Lauf der Jahreszeiten zu unterscheiden. Ich bin so froh, 😀 dass ich in Sie lief, durch dich sehe ich wunderbare Bilder von einer unberührten Natur und ich weiß, dass Orte die ich noch nie gesehen. Guten Tag, mein lieber, 😀 genießen Sie die Farben Ihrer Insel. Eine liebevolle Umarmung. ❤

        Gefällt 1 Person

      2. Liebe Marianne ,wie schön für Dich,dass Du dort bist ,wo Du die Natur geniessen kannst,und die Menschen.In Grossstädten verliert man oft den persönlichen Kontakt mit den anderen.Am Land kennt jeder jeden 🙂 Ein Buongiorno am Morgen,ein Come stai 🙂 Wenn man Hilfe braucht,gibt es jemanden ,den man ansprechen kann 🙂 So wie Du schreibst,man spürt das Wetter ,man sieht jeden Wechsel,erlebt das Leben intensiv ,nicht zu hektisch .Die liebsten Grüsse .Bis bald.Un grande abraccio ❤

        Gefällt 1 Person

  5. einfach wundervoll, liebe Jeanette, Fotos und Gedicht, die Ganze Kombi…ganz zu schweigen von Deiner wundervollen Stimme, die so ganz anders auf griechisch klingt, viel tiefer und ernster…..10000 Dank und Bussis, Ann

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ann,das war das verprochene Gedicht ❤ Zum Glück hat es Dir gefallen.Ich hoffe,es hört mich kein Grieche,denn mein Akzent würde wahrscheinlich Kavafi weh tun 🙂 Es freut mich,dass Dir auch die Bilder gefielen ❤ Viele Bussis ❤ und ich wünsche Dir einen fabelhaften Tag ❤ Hier hat es heute 14 Grad ❤ am Nachmittag sind wieder Stürme angesagt 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. ….wunderbare Zeilen und traumschöne Bilder. Man könnte glauben die Geister der Meere steigen jeden Moment aus dem Wasser. Mystisch schön!
    Danke!
    Wunderschönen Tag wünsche ich Dir liebe Jeanette von ❤ Lis

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Lis,an diesem Tag schneite es am Strand,man kann noch etwas Schnee im Sand sehen ,am ersten und zweiten Bild.Durch den Temperaturunterschied von Meer und Luft entstand dieses Phänomen.Es war unglaublich.Es erinnerte mich irgendwie an Irland,das Land der Feen und Elfen ❤ Ich wünsche Dir das Allerbeste ❤ Die liebsten Grüsse

      Gefällt mir

    1. every day there is a different weather 4 days ago it was snow,3 days ago it was cloudy,2 days ago it was rainy,yesterday it was hot people were swimming with 16 degrees,others were with short trousers and short Tshirts..Today it is very windy.Strange weather this year.Many greetings to you ❤ I wish you all the best

      Gefällt mir

  7. Gute Nacht jeannette. Bewunderte gerade deine einzigartigen Bilder , mit deinen dazupassenden Gedicht mit der wunderschönen Stimme…………. Nun werde ich gut einknicken!!!!!! 🌻 Alles Liebe ANNA MARIA

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Anna,so spät noch auf ?Hier ist es nun morgen 6:40 .Bald werde ich die Kinder aufwecken gehen.Gestern hatte es 16 Grad,ein Traumtag,heute ist es windig.Das Wetter macht was es will 🙂 Ich wünsche Dir einen wunderbaren Tag,und herzlichsten Tag für Deine lieben Worte.Bis bald ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

  8. Liebe Jeanette, schon habe ich ein schlechtes Gewissen von dem, was du von mir denken könntest. Die Wirklichkeit aber ist wieder mal, dass mich WordPress zum zweiten mal in Stich gelassen hat und mir keine Meldung über einen neuen Post von dir mitgeteilt hat, obwohl ich dir folge. Nun verspreche ich dir, dass ich von Zeit zu Zeit bei deinem Blog reinschaue, um zu sehen was es da Neues gibt.
    Wie viel Schönes hast du auf diesem Post wieder geschrieben mit herrlichen Winterbildern illustriert. Die klirrende Kälte im östlichen Mittelmeer erinnert mich an viele Weihnachtsgedichte, die immer nur vom kalten Winter gesprochen haben. Ich habe immer gedacht, dass sie von der nördlichen Sicht ohne Verständnis für die klimatischen Unterschiede geschrieben wurden. Die Schneemassen auf deinen Bildern übertreffen sogar unsere hier im kalten Kanada. Hab noch ein schönes Wochenende, liebe Jeanette!

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Peter ,ich freue ,ich immer von Dir zu lesen,und zu sehen 🙂 Ich hoffe,es geht Euch gut nun ,wo es kalter Winter ist.Euer neues Haus entpricht Euren Erwartungen 🙂 Jedenfalls hoffe ich,dass es schön warm und gemütlich drinnen ist !!! Bei uns ist die Temperatur gestiegen,heute hatte 15 Grad,ich zog sogar meinen Mantel aus 🙂 Seit 3 Tagen ist das Wetter ,wie ausgewechselt.Einmal sehen ,ob wir heuer noch einen Wintereinbruch erleben werden.Ich bin froh,dass es in Mengen geschneit und geregnet hat.Endlich rinnen wieder die Quellen voller Kraft,die voriges Jahr fast zum Stillstand gekommen waren.Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen Winter noch,pass schön auf Euch auf.Die herzlichsten Grüsse ins zauberhafte Kanada

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s