29 Gedanken zu „Falasarna Kreta

  1. …der Thronsessel ist noch geblieben…den Menschen der dort lebte gibt es schon lange nicht mehr. Geblieben …. Trümmer als Erinnerungen an eine
    Zeit lange vor uns. Wird von uns einmal auch Erinnerungen ausgegraben….????
    Einen wunderschönen Tag mit viel Liebe wünscht ❤ lichst Lis

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebste Lis,wenigstens kann jemand unseren Blog lesen ❤ Hier einige Informationen über die Geschichte aus Wikipedia:Das historische Phalasarna an der nördlichen Westküste Kretas wurde etwa im 5. Jahrhundert v. Chr. als Hafenstadt der landeinwärts gelegenen Stadt Polyrrhenia gegründet und nach der Nymphe Phalasarna benannt. Die auf dem Kap Koutri errichtete Akropolis (Oberstadt) mit dem Tempel der Artemis Diktynna war von der Landseite durch eine Mauer mit quadratischen Bastionen geschützt. Die Stadtmauer ist bis zu einer Höhe von acht Metern erhalten. Im Tal vor der Mauer lag die Nekropole der Stadt. Dort brachten Ausgrabungen Kistengräber aus der Zeit vom 6. Jahrhundert v. Chr. bis zum Ende des 4. Jahrhunderts v. Chr. mit reichen Grabbeigaben zu Tage. Südlich der eigentlichen Ausgrabungsstätten steht ein aus Stein gehauener „Thronsitz“, dessen Funktion ungeklärt ist. In der Nähe, westlich des Thrones, liegt in einem Olivenhain ein Sarkophag.Leider sah ich nicht viel,weil wir am Sonntag dort waren,und Donnerstag bis Montag zu ist 🙂 Die Photos ,die ich machte ,wurden vom Wegrand aus geschossen :)Die herzlichsten Grüsse an Dich,liebste Lis ❤

      Gefällt 1 Person

      1. ….also bin ich richtig gelegen, dass es einst ein Thronsitz war.
        Herrscher gab es ja auch schon damals wie auch heute, da hat sich nichts geändert.
        Danke für Deinen ausführlichen Bericht und Aufklärung. Finde ich von Dir super toll uns die Griechische Geschichte näher zu bringen. „DANKE“.
        Drücke Dich ganz fest…Bussis von Lis

        Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Katrin<3 es freut mich so, Dich ein Stück Griechenland kennen lernen zu lassen ❤ Kreta ist eine so vielfältige Insel das es viel Material zum Aufarbeiten gibt 🙂 Leider ist es zur Zeit viel zu heiß um zu wandern,daher sind die meisten Photos von Stränden :)Viele Bussis ❤

      Gefällt 1 Person

      1. och ,schwierig..man muss halt an den Herbst denken,an die wunderbaren Farben der Blätter ,braun,orange ,gelb,die Kastanien werden reif ,und wir erleben wieder eine andere Jahreszeit mit ihren Festen,wie dem Erntedankfest 🙂 viele Bussis ❤

        Gefällt 1 Person

  2. Diese Überreste sind Zeugnis einer längst vergangenen Zeit. Die Mauern können nicht durch Knopfdruck gelöscht werden. Vielleicht Sorgen Wir Sorgen selbst dafür, dass nichts von uns übrigbleibt.

    Dein Video, liebe Jeannette, ist wieder genial und kommt gerade recht! Denn Wasser ist Leben und das plätschern ist Bewegung!

    Vielen lieben Dank, Du Goldschatz!

    Wünsche Dir einen traumhaft schönen Tag!

    LG Babsi

    Gefällt 2 Personen

    1. Herzlichsten Dank,liebe Babsi für den wunderbaren Kommentar ❤ Du als Künstlerin hast viel von Deinem ich in Deine Werke hinein gegeben ❤ und auch jetzt mit jedem Pinselstrich bist Du da auf der Leinwand ❤ Ich liebe Photos,weil sie das Gelebte wieder lebendig machen für einen Moment ❤ und das Gleiche ist es auch mit der Kunst,jede Form von Kunst,ein Satz ,ein Gedicht,eine Geschichte,ein Lied ❤ wie schoen sind doch die Bilder von Van Gogh ,er lebt in ihnen ,wie diese Mauern da ❤ am Weges Rand ❤ Die Wellen liessen mich träumen ❤ und es war so lustig beim Zoomen ,auf einmal war da ein Boot da ,ich hatte es zuvor gar nicht gesehen 🙂 Die liebsten Grüsse ❤ an Dich

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Jeannette,

    jetzt habe ich mir die Zitate von Thukydides mal angesehen und musste feststellen, dass diese in ähnlicher Weise, etwas abgewandelt von gelehrten Persönlichkeiten, übernommen wurden.

    Ich kannte Thukydides bisher nicht, erst jetzt durch Dich.
    Ich habe in meinem Blog ein ähnliches Zitat das da lt.: I’m Auge des Betrachters wird Schönheit definiert. Obwohl ich es vorher überprüft habe, bin ich nicht auf Thukydides gekommen.

    So, dass wird selbstverständlich geändert. Danke für Deinen Beitrag, der dazu beiträgt, dass ich das korrigieren kann!

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

    1. es ist ein Thron…..bravissimo 🙂 Schade ,dass die ganze Anlage nicht mehr zur Schau gestellt wird,ich bin mir sicher ,dass viele gar nicht zur Stätte hinmarschieren ,obwohl es nur 5 Minuten zu Fuß entfernt ist.Die Strasse dorthin haben sie nicht einmal asphaltiert,wie wenn es ein Feld für Ziegen wäre,ist es eingezäunt. .Ich weiß nicht,warum sie für diese Wunder der Geschichte kein Geld ausgeben ?Viele liebe Grüsse

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s