Koustogerako Kreta

Lange tat ich ,wie es Brauch war,bis ich plötzlich aus dem Kreise sprang. Jauchzend flog ich in die Welt,voll Sehnsucht,die mich heute wieder zurückzieht in den Wald ( Peter Rosegger )

Die liebsten Grüsse ,diesmal aus Koustogerako ,meiner zweiten Heimat

IMG_5955

 

IMG_5750

IMG_5777

IMG_5751

IMG_5728

 

39 Gedanken zu „Koustogerako Kreta

    1. Meine erste Heimat ist Mürzzuschlag,dort wuchs ich auf.Daher habe ich eine große Zuneigung zu Peter Rosegger ,der aus Krieglach stammt,was in der Nähe von meiner Heimatstadt ist.Meine Urgroßmutter kannte ihn,ich habe sogar ein Photo mit Widmung von ihm( die Widmung war für meine Urgroßmutter nicht für mich 🙂 )Koustogerako ist meine zweite Heimat ,weil es das Dorf meines Mannes ist,und ich dort ein Jahr lebte als ich verlobt war. Schöne Erinnerungen. Natürlich waren wir mit den Kindern oft in Koustogerako ,solange meine Schwiegereltern dort lebten.Doch zogen sie dann nach Chania,weil in der Stadt das Leben leichter ist,was Ärzte angeht ,und nicht nur 🙂 Die herzlichsten Grüsse an Dich liebste Ann ❤ bis bald

      Gefällt 2 Personen

      1. 1000 Dank für all die Info, Jeannette❤, ich hoffe, ich war nicht zu neugierig…..allerliebste Grüße an Dich und habe eine wundervolle Nacht mit besonderen Träumen, bis bald ❤

        Gefällt 2 Personen

  1. Auch von mir für Dich einen guten Schlaf und nochmal lieben Dank Jeannette für Dein super Feedback! Du bist eine so aussergewöhnliche und wunderbare Befürworterin meiner Arbeiten, Danke❤💜😘

    Die Berge auf Kreta sind super schön, wie gerne würde ich sie erkunden, mit Dir als Wanderführerin!
    Danke auch Dir, für diesen wunderbaren Beitrag!

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

    1. ❤ herzlichsten Dank für Deine lieben Worte ❤ mir gefiel schon immer die Kunst,wie Schiele ,Klimt,Monet und nun Schnabel ❤ ich male ,zeichne auch,nicht so gut ,wie mein Großvater und meine Mutter ,aber ein kleines Talent habe ich auch 🙂 aber die Photographie ist mein Forte ❤ Liebe Babsi,auf den Bergen zusammen ,das wäre ja super ❤ Ich wünsche Dir eine fantastische Zeit ,bis bald ❤

      Gefällt mir

    1. Das ist ein Denkmal ,das an das Abbrennen der drei Dörfer Koustogerako,Livadas und Moni im 2.Weltkrieg erinnern soll .Koustogerako wurde schon 4 Mal abgebrannt zwei Mal von den Venetianern,einmal von den Türken und ein Mal im 2.Weltkrieg.In diesen Dorf gab es immer Partisanen,in welcher Epoche auch immer.Liebste Gaby,ich wünsche Dir einen herrlichen Tag ❤ und freue mich immer sehr Dich zu sehen ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Danke, liebe Jeannette ❤ dass du meine Neugier mal wieder so ausführlich befriedigt hast. Es ist schön, wenn man solche Sachen von jemandem erklärt bekommt, der selbst vor Ort lebt/gelebt hat.
        Auf mich wirkt dieses Denkmal etwas „fremd“, da es vom Stil her nicht zu allem anderen passt (ist nur mein Empfinden). Für sich allein gesehen, finde ich es schön und sehr modern.

        Hab einen schönen Dienstag und pass auf dich auf, wenn du wieder Kraxeln gehen solltest 😀
        ❤lichst Gaby

        Gefällt 1 Person

    1. Mein Opa,bei dem ich aufgewachsen bin ,erzählte mir viel von der Vergangenheit ,er schrieb auch ein kleines Buch darüber,sowie mein Schwiegervater,der auch seine Partisanenzeit verewigte.Schoen ist es eine Geschichte zu haben,man weiss woher man kommt.Mein Grossvater hatte auch einen Familienstammbaum aufgezeichnet,was für die weiteren Generationen wichtig ist :)Er war sehr ordentlich und korrekt.Die liebsten Grüsse nach Kanada

      Gefällt 1 Person

    1. Ja,ich habe dort gelebt,da mein Mann damals schon in Chania lebte,welches 1,5 Stunden entfernt ist,verbrachte ich viel Zeit mit den älteren Dorfeinbewohner ,was mich prägte.Ich lebte Geschichte 🙂 Jetzt sind schon die meisten von ihnen gestorben,doch ihre Kinder kommen noch immer an den Wochenenden und Ferien.Die liebsten Grüsse an Dich ❤

      Gefällt mir

    1. Herrlich,ich kann mir so richtig vorstellen ,wie die Butter gestoßen wird,im Pottich gebadet wird und das Vater uns gebetet wird,ich bin ganz begeistert ❤ Das Marschieren zur Weihnachtsmette ,ich kann die Kälte spüren 🙂 Lieber ,Κάρολος,herzlichsten Dank .Ich wünsche Dir das Allerbeste

      Gefällt mir

      1. mir gefaellt sie ausserordentlich,und mit unseren Gedanken koennen wir reisen,in jede Jahreszeit,in jedes Jahrhundert 🙂 ich sehe gerade den kleinen Rosegger im hohen Schnee stapfen 🙂 bei mir hatte es gestern in der Wohnung 30 Grad 🙂 die herzlichsten Grüsse,lieber Karl

        Gefällt mir

  2. Danke für die Fotos…habe mir die Geschichten durchgelesen.
    So ist Dein Großvater aus Griechenland und Deine Oma aus Österreich gewesen. Ist eine schöne Geschichte.
    Wünsche Dir einen schönen Tag mit viel Freude und Zuneigung ❤ lichst Lis

    Gefällt 1 Person

    1. Nein meine liebe Lis ,mein Opa war aus Mürzzuschlag und meine Oma von Kapellen,ein Dorf in der Nähe von Mürzzuschlag..Mein Schwiegervater war von Koustogerako. Vielleicht habe ich irgendwo etwas nicht verständlich geschrieben,Entschuldigung<3 Es freut mich ,dass Dir die Photos gefallen haben<3 Die liebsten Grüsse ins wunderschöne Burgenland ❤

      Gefällt mir

      1. …alles klar, hab jetzt richtig alles verstanden und mit bekommen.
        Also bist Du der Liebe wegen in Griechenland gelandet.
        Schön 🙂 !
        Schönen Tag noch und dickes Bussi von Lis

        Gefällt 1 Person

  3. ein typisch griechisches Bergdorf ! sehr schön, kann mir aber irgendwie die Einsamkeit vorstellen.
    Längere Zeit , ich weiß nicht ob dies was für mich ware ! Ich mag zwar keine Großstädte aber ein bischen „Leben“ brauch ich schon ! Für ein paar Wochen kann ich mir das vorstellen – einfach zum „abschalten“ !

    Gefällt 1 Person

    1. kein typisches Bergdorf,Koustogerako ist einmalig 🙂 1 Monat im Sommer ist sehr viel los,Verwandte kommen aus Australien,New York,Kanada,England,andere aus Athen,Thessaloniki.Ansonsten am Wochenende kommen an die 30 Verwandte,die dort Olivenbäume ,Schafe ,Ziegen oder einfach Wochenendhäuser haben.Da der Strand mit dem Auto in einer Viertel Stunde zu erreichen ist ,verbinden viele die Berge mit dem Meer.Ein Mann mit an die 50 Jahren und ein Mann mit zirka 30 wohnt dort andauernd,all die anderen Bewohner (an die 20)sind über 70 Jahre.In Sougia ,wo sich der Strand befindet ,ist viel los…für jeden der Party möchte 🙂 Ich meinerseits bevorzuge die Stille der Berge …dort hinter den sieben Bergen,wo die sieben Zwerge …ein Scherz :: viele liebe Grüsse,Manfred.Ich wünsche Dir das Allerbeste

      Gefällt mir

      1. Wenn Ihr nach Kreta kommt ,kann auch ich persönlich Euch viel zeigen..ich bin kein Extremsportler aber ich arbeite daran 🙂 leider ist es zur Zeit so heiß,dass ich mich gar nicht bewegen kann 🙂 VLG

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s